Hoch

Alfa Romeo 145 (930) (1994-2001) / 146 (930) (1995-2000)

1997 Alfa Romeo 145

Der Alfa Romeo 145 ist ein Automobil der Kompaktklasse des italienischen Herstellers Alfa Romeo, das von Sommer 1994 bis Anfang 2001 hergestellt wurde.

Der Alfa 145 wurde ab Juli 1994 produziert und war das Nachfolgemodell des Alfa 33. Das fünftürige Schwestermodell stellte der Anfang 1995 vorgestellte Alfa 146 dar. Die interne Werksbezeichnung für 145 und 146 lautet Typ 930.

Mit der Überarbeitung im Dezember 1996 wurde die Motorenpalette von den Boxermotoren auf Reihenvierzylinder mit Doppelzündung umgestellt, da die Boxermotoren aufgrund des merklich höheren Fahrzeuggewichts nicht die gewünschten Leistungs- und Verbrauchswerte erzielten. Erhältlich waren vier Benzinmotoren von 1,4 bis 2,0 Liter Hubraum und 16 Ventilen sowie weiterhin der Turbodiesel.

Äußerliche Modifikationen an der Karosserie wurden nicht vorgenommen. So ist der Unterschied zwischen den Fahrzeugen nur anhand weniger Details auszumachen: Die Fahrzeuge wurden mit einer dritten Bremsleuchte ausgestattet, die Radzierblenden sind nun etwas geschwungener und haben nach wie vor ein eingeprägtes Alfa Romeo-Logo, das Endrohr der Abgasanlage ist nun rund und die Scheibenwischer bestehen wie bei anderen Fahrzeugen üblich aus Metallarmen mit eingehakten, segmentierten Wischblättern. Weiterhin ist die Motorbezeichnung nun nicht mehr auf der linken Seite der Kofferraumklappe hinter dem Schriftzug „145“ angebracht, sondern auf der rechten Seite zusammen mit dem Schriftzug T.SPARK bzw. TD.
 
Im Innenraum wurde das Fahrzeug jedoch stärker verändert: Eine zweifarbige Mittelkonsole mit veränderten Reglern für die Belüftung sowie runde Lüftungsdüsen befand sich darin, das Lenkrad ist mit einem aufgesetzten, farbigen Alfa Romeo-Logo bestückt. Weiterhin wurde ein von links nach rechts verlaufendes Stoffband, passend zur gewählten Farbe der Innenausstattung, am Armaturenträger integriert, welches den Innenraum weiter aufwertet. Das gesamte Armaturenbrett wurde besser ausgeschäumt, um die Knarz- und Klappergeräusche weiter zu reduzieren.
 
Unter dem Blech wurde der Alfa 145 parallel zum Fiat Tipo erheblich modifiziert, um die Unfallsicherheit zu verbessern. Der Fiat Tipo hatte beim damals neu eingeführten NCAP Crashtest ein verheerendes Ergebnis erzielt, weswegen die Frontpartie der Bodengruppe wesentlich verstärkt wurde, um ein besseres Crashverhalten zu erzielen. Alle auf dem Fiat basierenden Fahrzeuge erhielten diese Änderungen ebenfalls, so auch der Alfa 145. Dadurch stieg das Leergewicht der Fahrzeuge erheblich an.
 
Vorgängermodell Alfa Romeo 33
Nachfolgemodell Alfa Romeo 147
 
 
 
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter