Hoch

Fiat 238 (238) (1966-1978)

Der Fiat 238 ist ein Kleintransporter mit Vierzylindermotor und Frontantrieb von Fiat der den Fiat 1100 T ablöste. Er wurde ab September 1966 gebaut und in verschiedenen Variationen angeboten: als Kastenwagen, Kombi, Pritsche, Pritsche mit Doppelkabine, als Kleinbus, Luxusbus, Wohnmobil, Schulbus oder auch als Ambulanzwagen (nur mit 38 kW, auch als Steuerketten-Version).
 
In Deutschland gab es die 1200er Version nicht, es wurden nur die hubraumstärkeren Versionen angeboten. Vom 238 war der Fiat 241 mit Heckantrieb für höhere Nutzlast abgeleitet.
 
Die Firmen Weinsberg und auch Westfalia bauten den Fiat 238 zu Campingmobilen um. Aufgrund des guten Raumkonzeptes durch den Frontantrieb und des daraus resultierenden flachen Ladebodens ließ sich der Innenraum trotz der relativ geringen Grundfläche gut nutzen, dadurch kann ein Bettmaß von rund 1,95 × 1,70 Meter realisiert werden, was vielfach nur in größeren Fahrzeugen möglich ist.
 
1974-04_preisliste_fiat_238
1970-12_preisliste_fiat_238
1970-07_preisliste_fiat_238
1970-02_preisliste_fiat_238
1969-11_preisliste_fiat_238
1969-09_preisliste_fiat_238
1969-06_preisliste_fiat_238
1969-03_preisliste_fiat_238
1969-02_preisliste_fiat_238
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter