Hoch

Lancia Thesis (2002-2009)

Der Lancia Thesis ist eine viertürige Stufenhecklimousine des italienischen Automobilherstellers Lancia, die von Frühjahr 2002 bis Sommer 2009 hergestellt wurde. Das Deutsche Kraftfahrt-Bundesamt ordnet das Fahrzeug der Oberklasse zu.

Der Thesis wurde im Herbst 2001 basierend auf der Studie Lancia Dialogos aus dem Jahr 1998 als Nachfolger des Lancia Kappa vorgestellt. Die Fertigung begann im März 2002. Jedoch blieben die Neuzulassungen des Thesis in Deutschland über die gesamte Laufzeit hinter denen des Kappa zurück. Im allgemeinen Bewusstsein gilt der Lancia Thesis in Deutschland als weitgehend unbekannt.
 
Zum Verkaufsbeginn im August 2002 war der Thesis mit drei Benzinmotoren (2,0 Turbosoft, 2,4 20V und 3,0 V6 24V) und einem Diesel (2,4 10V JTD) erhältlich. Im Mai 2003 wurde der drei Liter große V6-Benziner durch ein 3,2 Liter großes Aggregat mit 230 PS abgelöst. Zeitgleich erschien ein weiterer Dieselmotor, der über Vierventiltechnik verfügte und hier (trotz des gleichen Hubraums von 2,4 Litern) 175 PS leistete. Im April 2006 wurde dieser in der Leistung angehoben und verfügte nun über 185 PS sowie einen Diesel-Partikelfilter. Zudem entfiel auch das Sechsgang-Schaltgetriebe, was bedeutete, dass der Thesis nur noch mit der Fünfstufen-Automatik Comfortronic zu ordern war.
 
Im September 2007 wurde die Motorenpalette stark eingeschränkt, da nur noch der 2,4 Multijet-Diesel (185 PS) verfügbar war.
 
Bis zum 15. Juni 2009 konnte der Thesis noch als Sondermodell Ultima Edizione bestellt werden, danach endete die Produktion der großen Limousine.
 
Erst im November 2011 wurde mit dem neuen Lancia Thema ein Nachfolger mit Chrysler-Technik auf den Markt gebracht.
 
2008-06_preisliste_lancia_thesis
2007-09_preisliste_lancia_thesis
2007-02_preisliste_lancia_thesis
2007-01_preisliste_lancia_thesis
2006-12_preisliste_lancia_thesis
2006-09_preisliste_lancia_thesis
2006-08_preisliste_lancia_thesis-centenario
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter