Hoch

Lotus Exige (2004-2011)

Analog zur zweiten Serie der Elise wurde auch die Exige 2004 überarbeitet. Lotus modifizierte das Fahrwerk und die Karosserie. Die Exige bekam auch den in der Elise 111R angebotenen Toyota-Motor mit 141 kW (192 PS) und ein Sechsgang-Getriebe sowie speziell auf das Fahrzeug abgestimmte Yokohama-048-LTS-Sportreifen (Lotus-Version der 048R Yokohama). Wahlweise waren Klimaanlage (15 kg Zusatzgewicht), Ölkühler, leichtere Schmiederäder und ein Überrollkäfig bestellbar. Das Gewicht lag so im Minimum bei 875 kg (im Vergleich zu 780 kg der S1-Exige). Der Abtrieb bei 160 km/h beträgt bei der zweiten Generation 193 N vorne und 219 N an der Hinterachse. Die meisten Karosseriepaneele werden aus GFK gefertigt. Die Serienausstattung für das Vereinigte Königreich bestand unter anderem aus: Blaupunkt-Lausanne-CR-R/W-Radio samt Lautsprechern, Zusatzleuchten an der Front und Zentralverriegelung. Die Version mit 141 kW wurde 2007 eingestellt.
 
Die später präsentierte Exige S leistet dank Kompressoraufladung 163 kW (221 PS) und ist damit nochmals 22 kW (30 PS) stärker als die Exige.
 
Seit dem Modelljahr 2008 gab es zudem ein Performance Package für die Exige S zu bestellen, das die Leistung des Vierzylindermotors auf 176 kW steigert. Es umfasst unter anderem einen Magnuson/Eaton-M62-Kompressor, vergrößerten Lufteinlass auf dem Dach; größere Einspritzdüsen sowie eine verstärkte Kupplung, geschlitzte und innenbelüftete Bremsscheiben mit 308 mm Durchmesser, vorne mit 4-Kolben-AP-Racing-Sätteln, verbesserte Bremsbeläge vorne und hinten, eine variable, in mehreren Stufen einstellbare Traktionskontrolle sowie eine sogenannte Launchcontrol. So verbessern sich die Beschleunigungswerte auf 4 s für den Sprint von 0 auf 100 km/h sowie 9,7 s bis 160 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt knapp 250 km/h.
 
2010 erhielt die Exige ein leichtes Facelift, bei dem die Front und der Heckflügel geändert wurden.
 
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter