Hoch

Ford

Die Ford Motor Company mit Sitz im US-amerikanischen Dearborn ist nach Toyota, Volkswagen, General Motors und Hyundai der fünftgrößte Autohersteller weltweit (Stand 2014) mit einem Umsatz von 159,6 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar. Ursprung des Konzerns ist eine von Henry Ford in Detroit 1903 gegründete Fabrik. Mit der Einführung der Fließbandproduktion im Jahr 1913 brachte Ford einen radikalen Umbruch in der neu entstehenden Autoindustrie.

Die Ford-Werke GmbH ist eine Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Ford Motor Company. Das Logo ist blau mit weißer Schrift.

Zu Ford Deutschland gehören neben dem Stammwerk in Köln-Niehl (seit 1998 auch Sitz von Ford of Europe), wo der Fiesta und die Einliter-EcoBoost-Motoren gebaut werden, das Werk Saarlouis (Focus und C-Max) und in Belgien das Testgelände bei Lommel sowie ein Werk in Almussafes bei Valencia (Spanien) mit seiner Produktion der Modelle Mondeo, Galaxy, S-Max, Kuga, Transit Connect/Tourneo Connect und den Zweiliter-EcoBoost-Motoren.
 
Nach 51 Jahren stellte das belgische Werk Genk am 18. Dezember 2014 die Produktion ein.
 
Weitere Standorte von Ford in Europa sind das Motorenwerk Bridgend in Wales sowie das von Automobile Craiova übernommene Werk Ford Romania in Craiova (Rumänien), das den Ecosport und EcoBoost-Motoren (1 Liter) herstellt. Im Lohnauftrag fertigte das Fiat-Werk in Tychy (Polen) den Ka.
 
 
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter