Renault Kangoo (2008-)

Nachdem der Renault Kangoo mehr als 2,2 Millionen Mal verkauft wurde, stellte Renault auf der IAA im September 2007 die Neuauflage des Kangoo vor. Seit Februar 2008 ist die zweite Generation auf dem Markt.
 
Die Plattform X61 basiert nicht mehr auf einer Kleinwagenplattform, sondern auf der des Mégane und des Scénic. Der Kangoo wurde um 178 mm länger und misst nun 4.214 mm, was vor allem dem Innenraum zugutekommt. Neu sind unter anderem ein höhenverstellbarer Sitz sowie ein höhenverstellbares Lenkrad sowie elektrisch versenkbare Seitenscheiben in den Schiebetüren. Erstmals ist der Kangoo auch mit FAP (Rußpartikelfilter) und sechs Gängen erhältlich. Er wird in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten angeboten:
 
  • Access (seit 2010)
  • Authentique
  • Expression
  • Privilège (bis 2010)
  • Luxe (seit 2010)
  • Sondermodell HAPPY FAMILY
Des Weiteren gibt es zwei Kurzversionen: den kurzen VU (Véhicule Utilitaire/Nutzfahrzeug) ab Sommer 2008 und den kurzen VP (Véhicule Particuliaire/Personenfahrzeug) ab 2009. Seit 2012 wird auch eine 7-sitzige Version mit verlängertem Radstand mit der Bezeichnung Grand Kangoo angeboten.
 
Im März 2013 wurde dem Kangoo eine Modellpflege zuteil. Das überarbeitete Modell wurde erstmals auf dem Genfer Automobilsalon 2013 öffentlich vorgestellt.
 
Bei diesem Facelift wurden die Front, die Heckleuchten sowie das Interieur des Kangoo dem Familien-Design angepasst. Der Verkauf startete im Juni 2013.
 
2020-09_preisliste_renault_kangoo-z-e-33
2020-09_preisliste_renault_kangoo-rapid
2020-07_preisliste_renault_kangoo-z-e-33
2020-07_preisliste_renault_kangoo-rapid
2019-03_preisliste_renault_kangoo-rapid
2018-07_preisliste_renault_kangoo-z-e-33
2018-07_preisliste_renault_kangoo-rapid
2018-02_preisliste_renault_kangoo-rapid
2017-08_preisliste_renault_kangoo-rapid
2017-07_preisliste_renault_kangoo-z-e-33
 
 
Powered by Phoca Download