Hoch

Citroen C8 (2002-2014)

Der Eurovan war ein Gemeinschaftsprojekt von Großraumlimousinen zwischen Fiat und PSA Peugeot Citroën, die bei SEVEL in Frankreich von Mitte 1994 bis Sommer 2014 in zwei Baureihen hergestellt wurde. Das Auto wurde in verschiedenen Versionen vertrieben und hatte die Modellbezeichnungen Citroën Evasion bzw. C8, Fiat Ulysse, Peugeot 806 bzw. 807 und Lancia Zeta bzw. Phedra.
 
Die zweite Generation des Eurovan ging im Juni 2002 in Produktion. Eine der wichtigen Änderungen war die Verlängerung des Modells um 27 Zentimeter gegenüber der ersten Version. Es erhielt die Höchstwertung von 5 Sternen im Euro-NCAP-Crashtest.
 
Als einziger der vier Vans behielt der Fiat Ulysse seine Modellbezeichnung.
 
Der Eurovan wurde im Juni 2006 technisch überarbeitet und erfüllte nun auch die Abgasnorm Euro 4.
 
Im Februar 2008 wurden alle vier Modelle einer optischen Überarbeitung unterzogen. Der Peugeot 807 sowie der Citroën C8 erhielten vergrößerte Logos sowie Chromleisten am Kühlergrill, Stoßfänger und an den Seitenschutzleisten; der Fiat Ulysse nur ein neues Logo.
 
Der Lancia Phedra hatte fortan einen neuen Kühlergrill mit einer geringeren Anzahl an Chromstäben, die nun deutlicher herausgestellt waren, sowie ein neues Logo und Chromeinlagen am vorderen Stoßfänger. Außerdem waren die Türgriffe nun verchromt. Allen vier Modellen gemein waren die leicht überarbeiteten Innenräume, für deren Zusammenstellung neue Polster und Dekorelemente zur Auswahl standen. Parallel zum höheren Chromeinsatz am Exterieur fanden sich nun auch im Interieur neue Chromteile.
 
Auf technischer Seite wurde ein 2,2-Liter-Biturbo-Dieselmotor mit einer Leistung von 170 PS eingeführt. Diese Motorisierung wurde im Herbst 2010 aus dem Programm genommen und durch einen 2,0 Liter großen Dieselmotor mit einer Leistung von 163 PS ersetzt.
 
Bereits ab Herbst 2009 wurde der Fiat Ulysse nur noch mit dem 2,0-16V-Dieselmotor (100 kW/136 PS) angeboten.
 
Die Produktion des Lancia Phedra wurde im November 2010 eingestellt. Sein Nachfolger ist der Lancia Voyager, der weitgehend baugleich mit dem Chrysler Grand Voyager ist und diesen in Europa ablöst.
 
Zeitgleich mit dem Ende des Phedra wurde auch der Import des Fiat Ulysse nach Deutschland eingestellt. Die vollständige Produktionseinstellung des Ulysse führte die Sevel im Juli 2011 durch. Nachfolger wurde der Fiat Freemont.
 
Im Sommer 2012 erhielt der Citroën C8 eine dezente Modellpflege. Charakteristische Merkmale sind das neue abgerundete Markenlogo sowie die neuen Scheinwerfer, die dunkle Einlagen haben.
 
Im November 2013 strich Peugeot die Variante mit Automatikgetriebe, verkaufte den 807 nur noch in einer einzigen Ausstattungslinie und bot den Van nur noch als Fünf- und Siebensitzer an, jedoch nicht mehr mit 2+3+3-Bestuhlung.
 
Ende Juni 2014 lief die Produktion des Peugeot 807 ersatzlos aus[7], die des Citroën C8 endete einen Monat später.
 
2013-11_preisliste_citroen_c8
2013-07_preisliste_citroen_c8
2013-03_preisliste_citroen_c8
2013-01_preisliste_citroen_c8
2012-09_preisliste_citroen_c8
2012-07_preisliste_citroen_c8
2011-10_preisliste_citroen_c8
2011-09_preisliste_citroen_c8
2011-04_preisliste_citroen_c8
2011-01_preisliste_citroen_c8
2010-05_preisliste_citroen_c8
2010-03_preisliste_citroen_c8
2009-11_preisliste_citroen_c8
2009-07_preisliste_citroen_c8
2009-05_preisliste_citroen_c8
2009-02_preisliste_citroen_c8
2008-10_preisliste_citroen_c8
2008-07_preisliste_citroen_c8
2008-01_preisliste_citroen_c8
2007-11_preisliste_citroen_c8
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter