Hoch

Ford Mondeo (2007-2014)

Einen ersten Ausblick auf die Form der vierten[8] Mondeo-Generation gab die Designstudie Iosis, die auf der IAA 2005 das erste Mal gezeigt wurde. Im März 2007 hat Ford die Serienversion auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt, die Mitte Juni 2007 schließlich auf den Markt kam. Wie schon beim Vorgänger war auch der Mondeo ’07 von Anfang an in den drei Karosserievarianten Fließheck, Stufenheck und Kombi (Turnier) erhältlich. Er baute auf der gleichen Plattform wie der Ford S-MAX bzw. der Ford Galaxy auf und war mit den gleichen Motoren erhältlich. Größter Motor war ein 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor von Volvo mit 162 kW. Erstmals seit dem Erscheinen des Taunus '71 bot Ford Europa in der Mittelklasse keine V6-Motoren mehr an. Damit reagierte der Hersteller auf das veränderte Käuferverhalten in dieser Fahrzeugklasse. Das Fahrzeug war in allen Abmessungen beträchtlich gewachsen. Die Breite von fast 1,89 m und die Länge von bis zu 4,86 m sprengten das übliche Maß der Mittelklasse.
 
Ein Mondeo ’07 ist in dem Film James Bond 007: Casino Royale zu sehen. Für diesen Zweck stellte Ford einen in Köln von Hand gefertigten Prototyp zur Verfügung. Ein Export der Modellgeneration in die USA wurde geprüft, aufgrund von Überschneidungen mit dem seinerzeit ebenfalls neuen US-Modell Ford Fusion jedoch verworfen. Im Rahmen der Beteiligungen an Mazda und Volvo kam die Technik des Mondeo beim Mazda6 sowie beim Volvo S60 zum Einsatz.
 
Die Fahrzeuge wurden in folgenden Ausstattungsreihen ausgeliefert:
 
  • Ambiente
  • Black Magic (Sondermodell, 2010)
  • Business Edition (Sondermodell, 2013–2014)
  • Champions Edition (Sondermodell, 2012–2014)
  • Concept (2010)
  • Cool & Sound
  • ECOnetic
  • ECOnetic Titanium
  • ECOnetic Trend
  • Ghia (2007–2010)
  • Ghia X (2007–2008)
  • S (2011–2014)
  • Sport (Sondermodell)
  • Titanium
  • Titanium S
  • Titanium X (2007–2008)
  • Trend
  • Viva

Im Frühjahr 2010 wurde die Motorenpalette des Mondeo umgestellt. Neu erhältlich war ein 2,0-Liter-SCTi-Ottomotor mit 149 kW (203 PS). Es handelt sich hier um einen Motor mit der 2009 im Ford Iosis-MAX vorgestellten EcoBoost-Technologie. Diese umfasst Turboaufladung, Benzin-Direkteinspritzung und eine besondere Zylinderfüllungstechnik; serienmäßig erhält der Wagen das bei Ford PowerShift genannte Doppelkupplungsgetriebe, das es bereits im Focus und C-MAX gab. Ein neuer 2,0-Liter-TDCi-Motor mit 120 kW (163 PS) und einem Verbrauch von 5,3 Litern auf 100 km ersetzte den 2,2-Liter-TDCi-Motor, außerdem erreichten alle Diesel-Motoren die Abgasnorm Euro 5.[9] Zudem wurde auf dem deutschen Markt im März 2010 die Stufenheckversion wegen zuletzt geringer Nachfrage aus dem Programm genommen.

2014-08_preisliste_ford_mondeo
2014-03_preisliste_ford_mondeo
2013-11_preisliste_ford_mondeo
2013-04_preisliste_ford_mondeo
2013-04_preisliste_ford_mondeo-cool&sound
2012-10_preisliste_ford_mondeo
2012-07_preisliste_ford_mondeo-business-edition
2012-02_preisliste_ford_mondeo
2012-02_preisliste_ford_mondeo-champions-edition
2011-08_preisliste_ford_mondeo
2011-02_preisliste_ford_mondeo
2010-12_preisliste_ford_mondeo
2010-09_preisliste_ford_mondeo
2010-09_preisliste_ford_mondeo-viva
2010-09_preisliste_ford_mondeo-concept_turnier
2010-07_preisliste_ford_mondeo_mondeo-viva
2010-05_preisliste_ford_mondeo-titanium
2010-02_preisliste_ford_mondeo_lu
2010-02_preisliste_ford_mondeo
2010-02_preisliste_ford_mondeo-sport
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter