Hoch

Ford Transit Connect / Ford Tourneo Connect (2002-2013)

Seit Frühjahr 2002 bietet Ford unter den Namen Ford Transit Connect (Kastenwagen) und Ford Tourneo Connect (Kleinbus/Kombi) einen Stadtlieferwagen (Hochdachkombi) an. Der erste Transit Connect basiert auf der C170-Plattform, die der Ford Focus ’98 ebenfalls nutzte.
 
Die ab Ende 2013 produzierte zweite Generation basiert auf dem Ford C-MAX. Der Transit Connect wurde zum Van of the Year 2003 und 2014 gewählt.
 
Die erste Generation des Transit/Tourneo Connect wurde vom Designer Peter Horbury entworfen und im Herbst 2001 erstmals präsentiert. Das Modell ersetzte die Lieferwagen Ford Courier auf Basis des Ford Fiesta ’96 sowie den Ford Escort Express Lieferwagen, die beide im selben Jahr eingestellt wurden.
 
Das Modell war in zwei Versionen, kurzer Radstand mit flachem Dach und langer Radstand mit hohem Dach, erhältlich. In der Langversion bietet er wie z. B. auch der Fiat Doblò Cargo Maxi oder der Renault Kangoo Rapid Platz für zwei Europaletten. Der Connect wurde mit dem 2.0L Vierzylinder-Ottomotor mit 85 kW (115 PS) und dem 1.8L Common-Rail-Einspritzung-Dieselmotor mit 5-Gang-Schaltgetriebe und zwei Leistungsvarianten 55 kW (75 PS) und 66 kW (90 PS) angeboten.
 
Ab Anfang 2002 wurde er bei Ford-Otosan in der Türkei und seit Mitte 2009 auch im Ford Werk Craiova in Rumänien gebaut.
 
Der Tourneo Connect war bei Verkaufsstart der einzige in seiner Klasse der eine im Boden versenkbare, 60:40 geteilte und komplett demontierbare Rückbank bot. Dies ermöglicht verschiedene Sitz- und Beladungsvarianten. Die beiden seitlichen Schiebetüren sind optional, Kunden konnten zwischen Heckklappe und Heckflügeltüren wählen.
 
Der Transit Connect wurde 2004 zum Van of the Year gewählt.
 
2010-07_preisliste_ford_transit-connect
2009-12_preisliste_ford_tourneo-connect
2005-06_preisliste_ford_transit-connect_tourneo-connect
2002-09_preisliste_ford_transit-connect_tourneo-connect
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter