Hoch

BMW Glas 1004, 1204, 1304 (1962-1968)

1965 Glas 1004

Der Glas 1004 war ein Pkw-Modell der unteren Mittelklasse der Hans Glas GmbH in Dingolfing, dem die Modelle Glas 1204 und Glas 1304 folgten. Die Fahrzeuge nahmen aufgrund der erstmaligen Verwendung eines Serienmotors mit Zahnriementrieb wie auch aufgrund der eigenständigen Formgebung eine besondere Stellung im damaligen Automobilbau ein.

1960 entstand in der Glas-Versuchswerkstatt ein Motor mit einem ungewöhnlichen Nockenwellenantrieb. Der ehemalige BMW-Konstrukteur Leonhard Ischinger entwarf einen Reihenvierzylinder mit obenliegender Nockenwelle, die über einen damals neuartigen Zahnriemen angetrieben wurde. Der 1,0-Liter-Motor entwickelte 31 kW (42 PS) bei einer Drehzahl von 4800/min. Im Folgejahr entstand eine Coupékarosserie auf der um 10 cm verlängerten Bodengruppe des Glas Isar. Der neue Wagen wurde als Glas S 1004 im September 1961 auf der IAA vorgestellt.

1967-08_preisliste_bmw-glas_1304
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter