Hoch

Cadillac CTS (2002-2007)

2002 Cadillac CTS
 
Der CTS (interne Typbezeichnung GMX320) wurde erstmals im Sommer 2001 auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance gezeigt, die formale Publikumspremiere wurde durch GM auf der IAA 2001 durchgeführt und ab Anfang 2003 auch nach Europa ausgeliefert.
 
Er basiert auf der GM-Sigma-Plattform und hat Hinterradantrieb. Dadurch liegt die Gewichtsverteilung des Fahrzeugs bei 53 : 47, was für ausgewogene Fahreigenschaften sorgen soll. Alle CTS-Modelle verfügen über V-Motoren und Einzelradaufhängung; das Fahrwerk wurde unter anderem in Deutschland auf dem Nürburgring abgestimmt. Der Wendekreis beträgt 10,80 m.
 
Der Wagen war in Europa zunächst mit den aus dem Opel Omega bekannten Sechszylindermotoren mit 2,6 Litern (133 kW / 181 PS – Motorcode LY9) und 3,2 Litern (160 kW / 218 PS – Motorcode LA3) Hubraum erhältlich. Als Getriebe wurde ein Schaltgetriebe von Getrag oder ein Automatikgetriebe vom Typ GM Hydra-Matic 5L40-E verbaut, beide mit fünf Gängen.
 
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter