Hoch

Cadillac CTS (2007-2013)

2009 Cadillac CTS

Im September 2007 wurde die zweite Generation (interne Typbezeichnung GMX322) auf dem US-Markt eingeführt und auf der North American International Auto Show (NAIAS) im Frühjahr desselben Jahres formal erstmals gezeigt.
 
Bei der zweiten Generation wurde der 2,8-l-Motor nur noch auf Exportmärkten angeboten. Als neue Top-Motorisierung diente jetzt ein 3,6-l-V6-Motor mit Benzindirekteinspritzung, der 229 kW (311 PS) leistet. Ein zuerst angekündigter 2,9-l-V6-Turbodiesel-Motor, der maximal 184 kW leisten sollte erschien nicht.
 
Die Leistungsübertragung erfolgt wahlweise über ein Sechsganggetriebe oder das sechsstufige Automatikgetriebe GM Hydra-Matic 6L50. In Verbindung mit letzterem war der CTS erstmals auch mit Allradantrieb erhältlich.
 
Der Allradantrieb ist elektronisch geregelt und arbeitet normalerweise mit einer Kraftverteilung von 2 : 3 zwischen Vorderachse und Hinterachse. Wenn Schlupf an einem Rad auftritt, wird dem automatisch entgegengewirkt, indem bis zu 75 % der Antriebskraft an die Hinterachse oder alle Antriebskraft an die Vorderachse geleitet wird. Die Hinterachse verfügt über ein mechanisch geregeltes Sperrdifferential, das dem Rad mit der besseren Traktion automatisch bis zu 80 % der Antriebskraft zuführt.
 
Der cW-Wert beträgt 0,33.
 
Zur optionalen Ausstattung des CTS gehört ebenfalls ein CD/DVD/HDD/MP3/Satelliten-Navigationsradio mit einer 40-Gigabyte-Festplatte und einem 8-Zoll-TFT-Flachbildschirm mit Touch-Screen-Funktion.
 
2012 wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes 48 Cadillac CTS in Deutschland neu zugelassen, davon 38 Fahrzeuge durch gewerbliche Halter.
 
 
 
Powered by Phoca Download
 

Weitere Preislisten finden Sie unter