Honda Accord (1976-1981)

Der Honda Accord ist ein Mittelklasse PKW des japanischen Automobilherstellers Honda. Die erste Generation erschien Mitte 1976 auf dem deutschen Markt und wurde bis Herbst 1981 vertrieben.
 
Der Accord war Hondas zweiter Versuch (nach dem 1300 von 1969), in der Mittelklasse Fuß zu fassen. Und obwohl die coupéähnliche, dem VW Scirocco I ähnelnde „Hatchback“-Variante des Accord nicht unbedingt den Geschmack konservativer Interessenten traf, gelang der Versuch zumindest in Europa und Nordamerika mit überwältigendem Erfolg.
 
Um den Erfolg des Accord zu sichern, ergänzte Honda ab Ende 1977 diese neue Modellreihe der Mittelklasse um eine viertürige Stufenheck-Limousine. Bei gleichem Radstand wie beim Schwestermodell, dem Hatchback, war sie 22 cm länger, damit ein großer Kofferraum geboten werden konnte.
 
Ursprünglich wurde der Accord mit einem 1,6-l-Motor ausgestattet. In Japan und den USA waren dies wegen der dortigen restriktiven Abgasgesetzgebung ausschließlich CVCC-Motoren, während in der übrigen Welt auf diese Technik verzichtet wurde. Ab 1978 vergrößerte Honda den Hubraum in Japan und ab 1979 auch in Nordamerika auf 1,8 l. Ab Anfang 1979 wurde außerhalb von Japan ebenfalls leicht vergrößerte 1,6-l-Motoren verwendet.
 
Der Accord konnte von Anfang an wahlweise mit einem manuell zu schaltenden 5-Gang-Getriebe oder einer zweistufigen Hondamatic (dem so genannten Honda-eigenen Automatikgetriebe) ausgestattet werden. Im Zuge der Motoren-Revision des Jahres 1979 erhielt die Hondamatic eine dritte Stufe.
 
 
 
Powered by Phoca Download