Honda Jazz (2015-)

Ende September 2015 erschien die dritte Generation des Jazz in Deutschland. Das Modell ist als Honda Fit bereits seit September 2013 in Japan erhältlich.[Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Jazz um 9,5 cm länger, der Radstand ist auf 2,53 m gewachsen. Zusätzlich gehört ein City-Notbremsassistent (CTBA) sowie ein Tempomat serienmäßig zur Ausstattung. Das bei Honda Magic Seats genannte Konzept der Variabilität der Rücksitzbank, das in den vorherigen Generationen ein Alleinstellungsmerkmal in der Kleinwagenklasse war, wurde beibehalten. In höheren Ausstattungsvarianten sind zudem das Infotainmentsystem Honda Connect samt 7-Zoll-Touchscreen sowie Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent verfügbar. Erneut gibt es gegen Aufpreis ein CVT-Automatikgetriebe. Die Plattform teilt sich der Jazz der dritten Generation mit dem Honda HR-V der zweiten Generation.
 
Die Motorisierung umfasste zum Start auf dem deutschen Markt einen 1,3-l-VTEC-Ottomotor mit 75 kW (102 PS). Als Getriebe steht ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein CVT-Getriebe zur Auswahl. Die Kraftübertragung auf die Straße erfolgt mittels Vorderradantrieb. Ein Hybridantrieb ist für den europäischen Markt vorerst nicht verfügbar, in Asien wird ein 1,5-l-Hybridmotor angeboten. Der Einstiegspreis in Deutschland für den Jazz der dritten Generation lag bei Verkaufsbeginn bei 15.900 €.
 
Auf der 67. IAA im September 2017 in Frankfurt am Main präsentierte Honda eine überarbeitete Version des Jazz. Neben einer neuen Frontgestaltung, einer neuen Ausstattungslinie und einer neuen Farbpalette umfasst das Facelift auch die Einführung eines weiteren 96 kW (130 PS) starken 1,5-Liter-Ottomotors. Die ersten überarbeiteten Modelle werden seit dem 20. Januar 2018 ausgeliefert.
 
Im Frühjahr 2017 kam mit dem Honda WR-V in Schwellenländern wie Brasilien und Indien ein auf dem Fit basierender Mini-SUV auf den Markt.
 
2014-05_preisliste_honda_jazz_jazz-hybrid
 
 
Powered by Phoca Download