Maserati Ghibli (2013-)

Ghibli ist eine Bezeichnung mehrerer Sportwagen des italienischen Automobilherstellers Maserati, die seit den 1960er-Jahren in drei Serien entstanden sind. Die ersten beiden Serien waren Zweitürer. Seit 2013 ist die dritte Serie des Ghibli lieferbar. Bei ihr handelt es sich um eine viertürige Limousine, die unterhalb des Quattroporte angesiedelt ist. Die Bezeichnung der Autos leitet sich vom Ghibli, einem heißen Wüstenwind der Sahara, ab.

Der Maserati Ghibli mit der internen Bezeichnung M157 ist das dritte Modell des italienischen Automobilherstellers Maserati, das unter diesem Namen auf den Markt gekommen ist. Es handelt sich dabei jedoch nicht wie bei den bisherigen Namensträgern (Tipo AM115 und Tipo AM336) um ein Sportcoupé, sondern um eine Stufenhecklimousine der oberen Mittelklasse. Der Ghibli wurde im April 2013 auf der Auto Shanghai vorgestellt und ist der erste Maserati, der auch mit einem Dieselmotor erhältlich ist. Die Markteinführung erfolgte am 17. August 2013.
 
Zum Modelljahr 2017 erhält der Ghibli ein Facelift. Dieses umfasst neben einem um 14 kW (19 PS) stärkeren Basismotor und einem überarbeiteten Innenraum auch erweiterte Assistenzsysteme sowie neue Ausstattungsvarianten.
 
Für den Ghibli sind ausschließlich turboaufgeladene Sechszylinder-V-Motoren mit jeweils drei Litern Hubraum erhältlich. Während die beiden Ottomotoren 243 kW (330 PS) im Ghibli und 301 kW (409 PS) im Ghibli S leisten, leisten die Dieselmotoren im Ghibli Diesel 184 kW (250 PS) und 202 kW (275 PS), wobei erster nur auf dem italienischen Markt erhältlich ist. Grundsätzlich werden bei allen Modellen die Hinterräder angetrieben, für den Ghibli S wird jedoch auch der Allradantrieb Q4 angeboten. Alle Modelle sind ausnahmslos mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.
 
Mit dem Facelift zum Modelljahr 2017 steigt auch die Leistung des schwächeren Ottomotors auf 257 kW (349 PS). Die anderen Antriebe bleiben unverändert.
 
Ein weiteres Facelift erfolgte zum Modelljahr 2018 mit der Einführung der Varianten GrandLusso und GrandSport. An der Karosserie wurden leichte Veränderungen vorgenommen – z. B. ein Kühlergrill mit in Chrom eingefassten Streben.
 

 
 
Powered by Phoca Download