Mazda MPV (1999-2005)

Nach elf Jahren Bauzeit wurde im November 1999 die zweite Generation des MPV präsentiert.
 
Sie wuchs auf eine Gesamtlänge von 4,75 m, wobei sich Breite und Höhe kaum gegenüber der ab Frühjahr 1996 überarbeiteten ersten Generation veränderte. Hier standen zu Beginn jedoch nur fünf Sitze zur Verfügung. Er verfügte aber von vornherein über zwei Schiebetüren, um den Einstieg für die hinteren Fahrgäste zu erleichtern.
 
Zunächst wurde das Fahrzeug mit nur einem aus dem Mazda 626 stammenden Vierzylinder-Benziner verkauft, der einen Hubraum von zwei Litern hatte und 90 kW (122 PS) leistete. Seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 178 km/h.
 
Es standen zwei Ausstattungslinien zur Wahl:
 
  • Comfort (serienmäßig: ABS, Fahrer-/Beifahrerairbag, elektr. einstellbar und beheizbare Außenspiegel, Colorverglasung, Klimaanlage, Zentralverriegelung, elektr. Fensterheber, drei Einzelsitze hinten und Velourspolster)
  • Exclusive (zusätzlich: Nebelscheinwerfer, Außentemperaturanzeige, Leichtmetallräder, farbige Seitenschutzleisten, Zusatzheizung hinten, ZV mit Fernbedienung, Lederlenkrad und Holzdekor)
Im Mai 2002 erschien ein optisch wie technisch modifizierter MPV auf dem Markt.
 
Die Front erhielt nun den bei vielen Modellen verwendeten Fünf-Punkt-Kühlergrill. Das Heck war an den leicht geänderten Leuchten zu erkennen. Ebenso wurden Fahrwerk und Interieur überarbeitet und die Sicherheit der Insassen wurde um zwei weitere Airbags hinten aufgewertet.
 
Eine Dachreling war nun ebenfalls serienmäßig mit an Bord genauso wie ein Lederlenkrad für die Ausstattungslinie Exclusive.
 
Unter der Haube tat sich auch einiges: der Antrieb wurde nun wahlweise von einem 2,3-l-MZR-Ottomotor mit 104 kW (141 PS) oder einem 2,0-l-MZR-CD-Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) übernommen, da es dem 2,0-l-Vierzylinder an Durchzug mangelte, was am Fahrzeuggewicht des MPV lag.
 
Im März 2003 wurde auch wieder eine siebensitzige Variante in das Programm aufgenommen.
 
Im November 2003 wurde dem MPV ein weiteres kleines Facelift zuteil, was an Scheinwerfern mit Klarglasoptik, geglätteten Stoßfängern und erneut modifizierten Heckleuchten zu erkennen war. Neue LM-Räder im 16"-Format und äußere wie innere Chromapplikationen waren weitere Merkmale dieser Modellpflege.
 
Zudem gab es auch hinten nun belüftete Scheibenbremsen. Ein Programm für die Fahrzeugstabilät (TCS) kam nun auch zum Einsatz.
 
Im Juni 2004 wurde der Siebensitzer wieder aus der Angebotsliste gestrichen.
 
Im Juli 2005 endete die Produktion der zweiten MPV-Generation.
 

 
2005-01_leichtmetallfelgen_mazda_mpv
2001-03_preisliste_mazda_mpv-spezialangebote_ch
 
 
Powered by Phoca Download