Mercedes-Benz CL-Klasse (216) (2006-2013)

Der Mercedes-Benz C 216 ist ein zweitüriges Coupé der Oberklasse und die dritte Generation der Mercedes-Benz CL-Klasse. Es löste im September 2006 das Vorgänger-Coupé Mercedes-Benz C 215 ab. Der C 216 basiert auf leicht veränderter Plattform der S-Klasse-Limousine der Baureihe 221. Gegenüber dem Vorgänger wuchs die Karosserie in der Länge um 75 auf 5065 mm (ab Sommer 2010 auf 5095 mm), in der Breite um 14 auf 1871 mm und in der Höhe um 20 auf 1419 mm.
 
Der Grundpreis lag zur Markteinführung bei rund 106.000 €, zur Überarbeitung im Sommer 2010 wurde dieser auf rund 120.000 € erhöht.
 
Im Dezember 2013 endete die Produktion, wobei freie Bestellungen noch bis August 2013 getätigt werden konnten. Insgesamt wurden 32.258 Fahrzeuge produziert. Rund 37 Prozent wurden nach Nordamerika exportiert.
 
Am 1. Juni 2010 wurden die ersten Bilder des überarbeiteten CL gezeigt, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde er auf der Paris Motor Show 2010.
 
Bei dem Facelift wurden die Schürzen an Front und Heck überarbeitet. Zudem wurden der Kühlergrill sowie die Scheinwerfer erneuert. Die Außenspiegel und die Auspuffendrohre sind eckiger wie schon bei der S-Klasse. Die Motorhaube zeigt durch längslaufende Sicken mehr Profil.
 
Ebenso wurden die Fahrerassistenzsysteme optimiert. Eine aktive Motorhaube, die Pre-Safe-Bremse verfügt nun über eine vollautomatische Notbremsfunktion bis zum Stillstand und der Nachtsichtassistent wurde verbessert (Personenerkennung).
 
Der Adaptive Fernlichtassistent (Adaptive Hell-Dunkel-Grenze[1]) aus der E-Klasse sorgt seit der Modellpflege auch in der CL-Klasse für eine optimierte Ausleuchtung der Straße bei Nacht: die Leuchtweite wird immer so eingestellt, dass der Lichtkegel vor dem Stoßfänger des vorausfahrenden oder entgegenkommenden Fahrzeuges endet. Wenn kein anderer Verkehrsteilnehmer erkannt wird, wird das Fernlicht mit einem weichen Übergang aktiviert. Ebenfalls aus der E-Klasse bekannt ist die Verkehrsschilderkennung, die Geschwindigkeitsbeschränkungen erkennt und dem Fahrer in einem Display anzeigt, der Spurwechselassistent oder der Spurhalteassistent, der vor ungewolltem Abkommen von der Straße mittels einer Lenkradvibration warnt. Darüber hinaus gibt es seit der Modellpflege einen Seitenwindassistenten, der es verhindert, bei starkem Seitenwind aus der Spur zu geraten. Dieses System ist nur in Verbindung mit dem Active Body Control-Fahrwerk zu erhalten.
 
Die serienmäßige Sicherheitsausstattung wurde durch den sogenannten Attention Assist ergänzt. Der Aufmerksamkeits-Assistent überwacht eine Reihe von Messgrößen wie beispielsweise das Lenkverhalten des Fahrers und warnt bei drohender Übermüdung.
 
Am Heck erhielten die Rückleuchten neue Grafiken. Auch der Kennzeichenausschnitt im Heckdeckel wurde geändert. Zudem sollte sich die Modellbezeichnung von CL auf S-Klasse Coupé ändern, jedoch wurde diese Planung aus nicht bekannten Gründen verworfen.
 

2013-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2012-10_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2012-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2011-07_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2011-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2011-02_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2010-11_rad-reifenkombinantionen-mercedes-benz_cl-klasse
2010-07_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2010-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse-coupe_uk
2010-03_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2010-02_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2009-10_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2009-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2009-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse-100-jahre
2009-01_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2008-07_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2008-04_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2008-01_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
2007-08_prospekt_mercedes-amg-cl-klasse-coupe-sonderausstattungen-und-zubehoer
2007-07_preisliste_mercedes-benz_cl-klasse
 
 
Powered by Phoca Download