Mitsubishi Carisma (1995-1999)

Der Mitsubishi Carisma ist ein Pkw-Modell des japanischen Herstellers Mitsubishi, welches von Sommer 1995 bis Ende 2004 zusammen mit dem Volvo S40/V40 in den Niederlanden produziert wurde.
 
Technisch teilt sich der Wagen folglich einige Komponenten mit Volvo, aber auch mit Renault, z. B. das Getriebe. Allerdings ist nicht in jedem Fahrzeug ein solches Getriebe verbaut. Man erkennt betreffende Fahrzeuge an der für Renault typischen Rückwärtsgangarretierung, die zum Einlegen des Rückwärtsgangs das Anheben eines Rings unterhalb des Schaltknaufs erforderlich macht. Mit Renault-Getriebe sind die 1,6- und 1,8-l-Motoren (auch der MSX) ausgestattet – der GDI hingegen verfügt über Mitsubishi-Getriebe.
 
Im Sommer 1995 wurde der Mitsubishi Carisma als Fließheck der Öffentlichkeit vorgestellt. Er ist der erste in den Niederlanden, bei NedCar (einem joint Venture zwischen Volvo, Mitsubishi und dem niederländischen Staat) produzierte Mitsubishi. Er zeichnet sich durch einen für seine Klasse großen Innenraum aus. Der Carisma wurde zunächst mit einem 1,6- und 1,8-Liter-Vierzylinder-Ottomotor mit 66 kW (90 PS) beziehungsweise 85 kW (115 PS) angeboten.
 
Im Herbst 1996 folgte eine klassische Stufenhecklimousine mit etwas mehr Kofferraumvolumen (480 Liter statt 430 Liter). Diese Version ist eine hauseigene stärker motorisierte und deswegen auch teurere Alternative zum gleichzeitig eingeführten und etwas kleineren Lancer, jedoch deutlich unbeliebter als das Fließheck. Zeitgleich mit der Stufenheckversion hielt ein Dieselmotor in den Carisma Einzug. Er stammte aus dem Renault 19 und leistete aus 1,9 Litern Hubraum 66 kW (90 PS).
 
Im Sommer 1997 wurde der Carisma zum Innovationsträger für Mitsubishi in Europa: Er erhielt den 1,8-Liter-GDI-Motor mit 92 kW (125 PS), der den konventionellen 1,8-Liter-Motor ablöste. Dabei handelt es sich um den ersten in Großserie in Europa angebotenen Benzinmotor mit Direkteinspritzung. Als Stufenheckversion wurde der Carisma 1,8 GDI auch für kurze Zeit nach Japan exportiert.
 
In Europa gab es den Carisma in folgenden Ausstattungen: GL, GLX/LX sowie als GLS/LS, sowie einige Sondermodelle wie GDI EXE oder MSX mit 103 kW (140 PS). Der GDI-Direkteinspritzer ist ein sehr sparsamer Motor, welcher bei entsprechender Wartung auch hohe Kilometerleistungen erreichen kann, weiterhin haben sich diese Motoren als sehr zuverlässig erwiesen.
 
Für den GDI-Motor sprechen der günstige Verbrauch und die Motorleistung. Im Widerspruch jedoch stehen die durch die Abgasrückführung mögliche Verkokung des Ansaugtraktes, die den Verbrauch und das Ansprechverhalten des Motors beeinträchtigen können.
 

1997-09_prospekt_mitsubishi_carisma
1997-09_preisliste_mitsubishi_carisma
1997-07_preisliste_mitsubishi_carisma
 
 
Powered by Phoca Download