Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV) (2009-)

Das Mitsubishi Electric Vehicle, ehemalsi Mitsubishi i-MiEV, wobei MiEV für Mitsubishi innovative Electric Vehicle steht) ist ein Elektro-Kleinstwagen (K-Car) des japanischen Autoherstellers Mitsubishi Motors, der auf dem 2006 eingeführten Mitsubishi i basiert. Mit identischer Technik werden die Schwestermodelle Citroën C-Zero und Peugeot iOn angeboten. In Deutschland wurde der Elektro-Kleinstwagen seit März 2014 unter der Modellbezeichnung Mitsubishi Electric Vehicle angeboten, seit Mitte 2016 werden nur noch die Schwestermodelle verkauft.

Am 5. Juni 2009 begann die Serienproduktion dieses Fahrzeugs in Japan. Im August und September 2009 fand eine Deutschlandtour mit drei Rechtslenker-Fahrzeugen statt, im Rahmen derer die Elektrofahrzeuge in einigen Regionen der Öffentlichkeit, Journalisten und Unternehmen vorgestellt wurden.
 
Auf dem Genfer Automobilsalon 2009 wurden neben dem „i-MiEV SPORT AIR“ der „i-MiEV Prototype“ vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein speziell für europäische Ansprüche konzipiertes Konzeptfahrzeug. Seit Dezember 2010 ist der Mitsubishi i-MiEV auf dem europäischen Markt erhältlich. In Deutschland wurde der i-MiEV anfangs zu einem Preis von 34.990 Euro zuzüglich Überführungskosten angeboten. Bis Oktober 2012 wurden laut Aussage von Mitsubishi auf dem Messestand auf der eCarTec 2012 in München weltweit rund 34.000 Fahrzeuge verkauft.
 
Mit dem Modelljahr 2012 wurde ein Facelift durchgeführt, die serienmäßige Ausstattung beinhaltet beheizbare Vordersitze, eine integrierte Radio-CD/MP3-Kombination, einen zuschaltbaren Warnton bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h, eine Fernbedienung zur Steuerung der Klimaanlage und dem Laden der Batterie samt Ladezustandsanzeige. Der Preis wurde auf 29.900 bzw. 29.300 Euro (Österreich/Deutschland) gesenkt.
 
Im August 2012 wurde die Produktion des C-Zero und des iOn aufgrund geringer Absatzzahlen vorübergehend gestoppt.
 
Für das Modelljahr 2014 kündigte Mitsubishi ein Facelift des Electric Vehicle an, im Rahmen dessen u. a. die maximale Reichweite von 150 auf 160 Kilometer erhöht wurde und LED- statt Halogen-Scheinwerfer zum Einsatz kommen. Des Weiteren wurde der Einstiegspreis um über 5.500 Euro auf 23.790 Euro gesenkt. Das überarbeitete Elektrofahrzeug ist ab April 2014 in Deutschland erhältlich. Nach einem Lieferstopp Mitte 2016 bei Mitsubishi sind nur noch die Schwestermodelle von Citroën und Peugeot erhältlich. (Stand 02/2018)
 
Citroen bietet den C-Zero ab 21.800 Euro mit 100 km Reichweite nach WLTP und gibt eine Garantie auf die Elektrobatterie von 8 Jahren bzw. 100.000 km, je nachdem, was zuerst eintritt.
 

2016-05_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2015-09_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2015-08_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2015-07_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2015-05_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2015-01_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2014-09_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
2014-04_preisliste_mitsubishi_electric-vehicle
 
 
Powered by Phoca Download