Nissan Leaf (2017-)

Am 6. September 2017 präsentierte Nissan die zweite Generation des Leaf. Sie ist in Europa seit Oktober 2017 bestellbar und wird seit Januar 2018 ausgeliefert.
 
Der Preis lag nach Angaben des Unternehmens 2018 in Deutschland bei ca. 32.000 Euro.
 
Mit einer Leistung von 110 kW (150 PS) ist der Leaf der zweiten Generation stärker motorisiert als das Vorgängermodell. Die Höchstgeschwindigkeit wird dennoch wieder bei 144 km/h abgeregelt. Die Beschleunigung auf 100 km/h erfolgt nun in 7,9 Sekunden. Neue Funktionen sind unter anderem die Einpark-Funktion ProPILOT Park, ein teilautonomes Fahren auf der Autobahn oder das One-Pedal-Driving, bei dem die Bremse seltener benutzt werden muss, da die Eigenbremsleistung durch Rekuperation gesteigert wurde. Auf ein aktives thermisches Management der Batterie wird weiterhin verzichtet.
 
Seit Anfang 2019 wird eine E-Plus-Variante mit einem 160 kW (218 PS) leistenden Elektromotor angeboten, der mit 62 kWh Kapazität eine Reichweite von bis zu 385 km ermöglichen soll. In Europa ist diese Version auf 5000 Einheiten limitiert. Vorgestellt wurde sie auf der Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas.
 
Der Leaf der zweiten Generation hat wie sein Vorgänger zwei Ladeanschlüsse:
 
CHAdeMO für Gleichstromladung mit bis zu 50 kW.
IEC 62196 Typ 2 (in der europäischen Variante) für einphasige Ladung mit bis zu 6,6 kW.
Der CHAdeMO-Anschluss ist bidirektional, der Nissan Leaf kann somit unter Verwendung einer geeigneten Ladesäule auch Strom zurück ins Netz einspeisen (Vehicle to Grid). Im Oktober 2018 erhielt der Nissan Leaf als erstes Auto in Deutschland die Zulassung für die Rückspeisung von Primärregelleistung ins Stromnetz.
 

 
 
Powered by Phoca Download