Nissan X-Trail (2001-2007)

Der Nissan X-Trail ist ein SUV des japanischen Automobilherstellers Nissan, das in Deutschland sowohl mit Front- (4x2) als auch mit Allradantrieb angeboten wird (4x4). Der X-Trail ersetzte in Asien den Nissan Terrano und in Europa den Nissan Terrano II.

Der erste X-Trail kam im Juni 2001 auf den Markt und wurde zu Beginn mit Vorderradantrieb als 2,0 Liter Benziner mit 103 kW (140 PS) und als 2,2 l-Diesel mit 84 (114 PS) angeboten.
 
Die Allradmodelle waren entweder mit 2,0 Liter-Benzinmotor mit 103 kW (140 PS), 2,5 Liter mit 121 kW (165 PS) oder mit den 2,2 Liter-Dieselmotoren mit 84 kW (114 PS; 2,2 Di) oder 100 kW (136 PS; 2.2 dci) ausgestattet.
 
Die 4x4-Modelle besitzen einen Antrieb, bei dem man per Knopfdruck (Mode-Schalter) zwischen Frontantrieb (2WD) und Allradantrieb (4WD-Lock) wechseln kann. Im Auto-Modus des Mode-Schalters übernimmt das System je nach Straßen- und Traktionsverhältnissen selbst die Entscheidung zwischen Front- oder Allradantrieb.
 
Beim X-Trail war, je nach Ausstattungspaket, u. a. serienmäßig: elektrische Fensterheber vorne und hinten, Leichtmetallfelgen, Seitenairbags, Airbags für Fahrer und Beifahrer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Klimatisierungsautomatik, Drehzahlmesser, Mittelarmlehne vorne, Servolenkung, Wegfahrsperre, Kindersitzvorrichtung Isofix.
 
Die europäische Version wurde ebenso in Japan produziert.
 
Dezember 2003 erfolgte eine dezente Modellpflege an Front und Heck. Auffälligstes Merkmal waren die rundum leicht modifizierten Stoßfänger.
 
Technische Neuerung war der weiterhin von Nissan gelieferte 2,2 Liter große Dieselmotor mit erneuerter Einspritzung und variablem Turbolader und 136 PS, der das 114-PS-Triebwerk ablöste.
 

2003-04_preisliste_nissan_x-trail_x-pedition
 
 
Powered by Phoca Download