Opel Corsa (2000-2006)

Der Opel Corsa C ist ein von Herbst 2000 bis Sommer 2006 von Opel und General Motors gebauter Kleinwagen, der seinen Vorgänger Corsa B ablöste.

Im Sommer 2002 erfolgte eine kleine Modellpflege, wodurch der Corsa C eine Chromspange vorne am Kühlergrill erhielt und andere Kleinigkeiten verändert wurden.
 
Im August 2003 wurde dem Corsa C eine größere Modellpflege zuteil, bei der hauptsächlich die Stoßfänger modifiziert und die Nebelschlussleuchte tiefer platziert wurde. Außerdem wurden die Scheinwerfer (Ellipsoid Scheinwerfer) und die Chromspange im Kühlergrill verändert.
 
Der Corsa C wurde im Oktober 2006 durch den Corsa D abgelöst. Nur in einigen Ländern, zum Beispiel in Israel, Saudi-Arabien, Südafrika und Taiwan, wurde der Corsa C erst später durch ein neueres Modell ersetzt. In Südamerika existiert mit dem Chevrolet Montana eine Pickup-Variante des Corsa C.
 
Der Opel Corsa Sedan, welcher von General Motors Egypt gebaut wurde, blieb sogar bis 2009 in Produktion. Auch in Südamerika wird der Corsa B noch als Classic parallel zum Corsa C weitergebaut. In Japan wie auch in Ostafrika ist die dritte Generation des Corsa als Opel Vita bekannt.
 
Der Opel Corsa C, Tigra Twintop, Meriva und Combo nutzten dieselbe Plattform.
 

2004-10_preisliste_opel_corsa-cool_corsa-enjoy
2004-09_preisliste_opel_corsa-cool_corsa-enjoy
2004-06_preisliste_opel_corsa-cool_corsa-enjoy
2003-03_preisliste_opel_corsa-blue-silver
 
 
Powered by Phoca Download