Peugeot 308 (2007-2015)

Der Peugeot 308 I ist ein zwischen 2007 und 2015 produziertes Pkw-Modell der Kompaktklasse von Peugeot. Auf derselben Bodengruppe basieren auch die Modelle Peugeot 3008, Peugeot RCZ und der Citroën C4.
 
Im Jahre 2009 wurde zudem noch der 308 CC vorgestellt, der ein Coupé-Cabriolet mit einem elektro-hydraulisch versenkbaren Metallklappdach ist.
 
Im März wurde der 308 technisch überarbeitet. Das Design blieb unverändert. Der 2.0-HDi-FAP-Motor leistet seitdem 103 kW (140 PS) und erfüllt die Euro-5-Abgasnorm. Des Weiteren wurde der Durchschnittsverbrauch auf 5,3 Liter je 100 Kilometer gesenkt; dabei stößt er nun 139 g CO2 pro Kilometer aus. Der 308 SW HDi FAP 110 mit 80 kW (109 PS) stößt nun 130 g statt 134 g CO2 pro Kilometer aus. Dies ist auf die Verwendung von Leichtlaufreifen zurückzuführen. Der 110 kW (150 PS) starke 1.6-150-THP-Motor verbraucht aufgrund eines neuen Sechsgang-Schaltgetriebes und Leichtlaufreifen nach der Modellpflege 7,0 Liter pro 100 Kilometer. Außerdem ist nun in der Optionsliste auch ein neues Navigationssystem, welches 950 € kostet.
 
Sein Debüt gab der überarbeitete Peugeot 308 auf dem Genfer Auto Salon. Ab dem 7. Mai 2011 war er im Handel erhältlich.
 
Links und rechts neben dem neuen Kühlergrill finden sich nun das Standlicht und bogenförmige Tagfahrlichter in LED-Technik sowie die Nebelleuchten. Außerdem trug der 308 neue Klarglasscheinwerfer.
 
Am Heck hatte sich dagegen wenig getan. Der Kompaktwagen bekam eine zusätzliche Chromleiste, der Kombi SW und das Coupé-Cabriolet CC, die ebenfalls die neue Front bekamen, blieben in der Rückansicht dagegen nahezu unverändert. Ebenfalls nur Detailverbesserungen gab es auch im Innenraum.
 
Die Motorenpalette wurde um ein sparsameres Aggregat erweitert: Der 1,6 e-HDi feierte seine Peugeot-Premiere (bei Citroën schon länger zu haben) eben erst im Peugeot 508 I. Die Leistung blieb weiterhin bei 82 kW (112 PS). Er war, anders als im 508, auch mit manueller Schaltung erhältlich und nur wahlweise mit dem automatisierte Schaltgetriebe ESG gekoppelt. Dies brachte zwar Komforteinbußen mit sich, sollte in Bezug auf Effizienz aber besser sein als der Handschalter. Zusammen mit der Stopp-Start-Automatik erzielte der 308 e-HDI ESG einen Verbrauchswert von 3,7 Litern je 100 Kilometer nach NEFZ. Mit manuellem Getriebe verbraucht der Motor 0,2l Diesel mehr auf der gleichen Distanz – und liegt damit nicht mehr unter der 100-Gramm-CO2-Marke, welche die ESG-Version mit 98 Gramm CO2 je Kilometer zu unterbieten vermag.
 
Die Preise (Stand: Dezember 2011) begannen für den Fünftürer nun bei 17.050 €. Der SW war ab 18.250 € zu haben und für das Coupé-Cabriolet waren es mindestens 25.950 €.
 
Im September 2013 kam der gleichnamige Nachfolger als Schräghecklimousine auf den Markt, die es nur noch fünftürig gibt. Die Kombivariante SW folgte im Mai 2014.
 

2014-03_preisliste_peugeot_308-cc-roland-garros
2014-01_preisliste_peugeot_308-sw-business-line
2013-10_preisliste_peugeot_308-sw-business-line
2013-07_preisliste_peugeot_308-sw-business-line
2013-07_preisliste_peugeot_308-style_308-sw-style
2013-07_preisliste_peugeot_308-cc-roland-garros
2013-04_preisliste_peugeot_308-sw-business-line
2013-04_preisliste_peugeot_308-style_308-sw-style
2013-02_preisliste_peugeot_308-cc-roland-garros
 
 
Powered by Phoca Download