Peugeot iOn (2009-)

Das Mitsubishi Electric Vehicle, ehemals i-MiEV (三菱・i Mitsubishi i-MiEV, wobei MiEV für Mitsubishi innovative Electric Vehicle steht) ist ein Elektro-Kleinstwagen (K-Car) des japanischen Autoherstellers Mitsubishi Motors, der auf dem 2006 eingeführten Mitsubishi i basiert. Mit identischer Technik werden die Schwestermodelle Citroën C-Zero und Peugeot iOn angeboten. In Deutschland wurde der Elektro-Kleinstwagen seit März 2014 unter der Modellbezeichnung Mitsubishi Electric Vehicle angeboten[5], seit Mitte 2016 werden nur noch die Schwestermodelle verkauft.

Der 2014er i-MiEV hat mit dem 16-kWh-Akku eine Reichweite von 160 Kilometern im Normfahrzyklus (NEFZ), die Vorversion 150 km. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h. Laut CoC-Datenblatt hat der i-MiEV einen Energieverbrauch von 135 Wh/km, also 13,5 kWh/100 km ab Steckdose (Tank-to-Wheel).
 
In einem ADAC-Test auf einer vorgegebenen Strecke in Südtirol verbrauchten die getesteten Peugeot iOn 12,87 kWh/100 km. Das entspricht einem Verbrauch von 1,45 Litern Benzin.
 
Der Betrieb der vollelektrischen Heizung in höchster Stufe mit 5 kW, entspricht etwa dem Energieverbrauch für Konstantfahrt mit 50 km/h. Die Reichweite verringert sich entsprechend.
 
Die vom Hersteller angegebene Reichweite von 150 km wird in der Praxis kaum erreicht. In einem großen Langzeittest in Dänemark mit ca. 740 Fahrern, ca. 1/4 Million Fahrten über ca. 2,3 Mio km wurden im Durchschnitt 183 Wh/km an Leistung benötigt, was bei den verwendeten Citroën C-Zero, Mitsubishi i-MiEV und Peugeot iOn etwa 80 km Reichweite entspricht. Im Winter ist der Durchschnittsverbrauch mit 225 Wh/km höher und die Reichweite mit 65 km entsprechend geringer, im Sommer mit 90 km etwas höher (Verbrauch 168 Wh/km; jeweils kalkuliert mit 14,5 kWh nutzbarer Batteriekapazität).
 
2010-11_technische-daten_peugeot_i-on
 
 
Powered by Phoca Download