Suzuki Alto (2009-2015)

Eine ganz neue Generation des Suzuki Alto wurde im Oktober 2008 auf der Mondial de l’Automobile präsentiert. Das Fahrzeug sollte jetzt – wie zuletzt 1994 der HA11 – weltweit optisch in der gleichen Form angeboten werden. Nur die Motoren unterschieden sich und die japanische Version hatte etwas andere Maße.
 
Das neu entwickelte Modell für den Weltmarkt, das auch als Nissan Pixo angeboten wurde,[3] orientierte sich an dem Konzeptfahrzeug Suzuki A-Star, das erstmals auf der Auto Expo 2008 in Neu-Delhi vorgestellt worden war. Dabei wurde das Design gegenüber der Studie rundlicher gestaltet, die Scheinwerfer und der Kühlergrill fielen größer aus, wobei ein großer Lufteinlass durch die Kennzeichenhalterung geteilt wurde. Das Modell für Europa wurde bei Maruti Suzuki in Indien produziert, wo es auch als Maruti Suzuki A-Star erhältlich war.
 
Als Antrieb kam der 1,0-Liter-Ottomotor mit drei Zylindern in Reihenbauart, 50 kW bei 6000 min−1und einem maximalen Drehmoment von 90 Nm bei 3400 min−1 zum Einsatz, der auch im Suzuki Splash Verwendung fand. Der Viersitzer verbrauchte 4,4 Liter auf 100 Kilometer und hatte einen CO2-Ausstoß von 103 g/km. Der Alto wurde in drei Ausstattungslinien verkauft; der Grundpreis betrug 8900 Euro.
 
Mitte 2015 wurde die Produktion des Alto zugunsten des Suzuki Celerio eingestellt.
 
2014-02_preisliste_suzuki_alto-zubehoer
2013-01_preisliste_suzuki_alto-zubehoer
2011-03_preisliste_suzuki_alto-zubehoer
 
 
Powered by Phoca Download