Toyota RAV4 (2006-2013)

Im März 2006 erschien der dritte RAV4 in Deutschland. Die Karosserie wuchs gegenüber der zweiten Generation um bis zu 12 cm in der Außenlänge. Erstmals war der RAV4 ausschließlich als Fünftürer zu haben.
 
Eine Version mit reinem Frontantrieb wurde mangels Publikumsinteresse nicht mehr angeboten. Das Fahrzeug ist mit einem Allradsystem ausgestattet (Active Torque Control), das eine elektromagnetisch gesteuerte Kupplung nutzt. Die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse wird im Fahrbetrieb kontinuierlich optimiert.
 
Außerdem wurden Fahrdynamikregelungen wie VSC+ (Vehicle Stability Control) der neuesten Generation eingebaut, die Toyota in der Gesamtheit IADS (Intelligent Active Drive System) nennt. Die Systeme sind beispielsweise in der Lage, Über- oder Untersteuertendenzen des Fahrzeugs zu erkennen und den Fahrer aktiv bei korrekten Lenkreaktionen zu unterstützen, bzw. falsche Lenkreaktionen zu erschweren. Das System überwacht und steuert sämtliche aktiven Fahrsicherheitssysteme wie ABS, Bremsassistent, TRC (Traction Control, Antriebsschlupfregelung), VSC+ und die elektronische Servolenkung.
 
Das Reserverad ist in der höchsten Ausstattungsvariante in Verbindung mit dem 130-kW-Diesel nicht mehr vorhanden, da diese Reifen mit Notlaufeigenschaft (Run Flat Tire) besitzt, die mindestens 80 Kilometer weit den Weg zu einer Werkstatt mit verminderter Geschwindigkeit (80 km/h) ermöglichen.
 
Folgende Motorisierungen werden angeboten:
  •  
  • 2,0-Liter-4-Zylinder-Ottomotor mit 112 kW (152 PS) (VVTi)
  • 2,2-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) (D-4D)
  • 2,2-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit 130 kW (177 PS) (D-CAT)
Im Februar 2009 wurde dem RAV4 ein Facelift zuteil. Dabei wurden Frontpartie, Heck und Schweller optisch verändert. Das Interieur wurde ebenfalls leicht modifiziert. Entgegen allen Erwartungen bietet Toyota im überarbeiteten RAV4 nun doch eine Version mit reinem Frontantrieb (4x2) an. Der Fronttriebler ist nur mit Ottomotor erhältlich und kann nur mit 6-Gang-Schaltgetriebe geordert werden.
 
Die Allradversion des Ottomotors ist mit dem neuen stufenlosen Automatikgetriebe erhältlich (Multidrive-S).
 
Für den 110-kW-Diesel ist neuerdings optional eine 6-Stufen-Automatik zu haben.
 
Seit September 2009 wird die Dieselversion mit 110 kW (150 PS) zusätzlich auch als Fronttriebler (4x2) mit 6-Gang-Schaltgetriebe angeboten.
 
Die Motorisierungen:
 
  • 2,0-Liter-4-Zylinder-Ottomotor mit 116 kW (158 PS) (VVT-i Valvematic)
  • 2,2-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit 110 kW (150 PS) (D-4D)
  • 2,2-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit 130 kW (177 PS) (D-CAT)

Im April 2010 wurde der RAV4 erneut überarbeitet. Dabei wurden die gesamte Front inklusive Motorhaube, Scheinwerfer, Kühlergrill und Nebelscheinwerfer sowie Frontschürze modifiziert.

Anfang 2013 lief die Produktion der dritten Generation aus.

 
 
Powered by Phoca Download