Toyota Starlet (1996-1999)

Neben den europäischen Ausführungen wie dem „J“ als Einstiegsmodell und den Sondereditionen, „Carat“ und „Moonlight“, gab es speziell für den Rechtslenker-Heimatmarkt Japan die Glanza S und Glanza V genannten sportlichen Versionen mit 1,3-l-Benzinmotor und 85 PS Leistung (Motorcode: 4E-FE) bzw. 1,3-l-Turbo-Benzinmotor und rund 136 PS Leistung (Motorcode: 4E-FTE). Diese wurden vielfach auch nach Neuseeland, Australien und England importiert, da dort auch Linksverkehr herrscht.
 
Die Modellreihe erlangte im TÜV Auto-Report 2005 in der Gruppe der 6- und 7-jährigen Fahrzeuge mit nur 6,0 % der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln den ersten Platz.
 
1999 wurde die Starlet-Baureihe durch den neu entwickelten Toyota Yaris abgelöst.
 
 
 
Powered by Phoca Download