Volvo V70 (2007-2016)

Im Sommer 2007 wurde die dritte Generation des V70 vorgestellt, während die weitgehend baugleiche Limousine als Volvo S80 verkauft wurde. Der V70 wurde um 11 cm auf 4,82 m gestreckt und neue technische Entwicklungen, beispielsweise eine Bergabfahrhilfe, die mit der Fernbedienung automatisch zu öffnende Heckklappe, das sogenannte BLIS-System, adaptives Bremslicht und ein Abstandsregeltempomat waren erhältlich.
 
Im Angebot standen zunächst ein Sechszylinder-Ottomotor mit 3192 cm³ Hubraum und 175 kW (238 PS) sowie ein 3,0-l-Ottomotor mit Turbolader 210 kW (285 PS). Der 2,4-l-Fünfzylinder-Dieselmotor war zunächst mit 120 kW (163 PS) und mit 136 kW (185 PS) erhältlich. Im Herbst 2007 wurde ein 2,0-l-Vierzylinder-Diesel vom PSA-Konzern (Peugeot/Citroen), den auch Ford übernommen hatte, mit 100 kW (136 PS) nachgeschoben (PSA DW10). Der große Ottomotor wird serienmäßig mit einem 6-Stufen-Automatikgetriebe angeboten, für die Diesel gibt es das Automatikgetriebe als Option – Serie ist ein 6-Gang-Schaltgetriebe.
 
In der dritten Generation wurde der bivalente Erdgas-Antrieb (bi-fuel) nicht mehr angeboten, da sich die Verkaufszahlen – mit Ausnahme des Erdgas-Booms in Deutschland – nicht hinreichend entwickelten. Als Ersatz wurde für Ottomotoren das Flexifuel-Konzept eingeführt, das eine beliebige Beimischung von Bio-Ethanol (E85) erlaubt.
 
In Schweden wird seit 2009 der V70 2.5FT AFV angeboten und kann direkt bei Volvo bestellt werden. Dabei handelt es sich um einen V70 mit FlexiFuel-Motor und nachgerüsteter Prins-Erdgasanlage. Der Hersteller AFV rüstet die Wagen in den Werkshallen von Volvo in Torslanda nach.[45][46]
 
Ab Mitte 2009 wurden überarbeitete Versionen der Fünfzylinder-Diesel angeboten. Die 120-kW-Variante wurde durch eine sparsamere mit 129 kW ersetzt, wobei das Drehmoment auf 420 Nm gesteigert wurde (vorher 340 Nm). Der D5 mit 136 kW wurde durch eine neue Version mit Registerturboaufladung und 151 kW ersetzt. Wahlweise ist der Motor mit einem 6-Stufen-Automatikgetriebe gekoppelt, das beim D5 AWD zum Serienumfang gehört. Des Weiteren gibt es seit dem Modelljahr 2010 eine verbrauchsoptimierte Dieselversion. Der 1.6D leistet zunächst 80 kW (109 PS) und hat die Bezeichnung DRIVe, mit der Volvo verbrauchsoptimierte Dieselversionen bezeichnet (schmälere Reifen, Karosserie tiefergelegt, längere Gangübersetzung und weitere Detailmodifikationen).
 
Der Kofferraum des Volvo V70 fasst 575 Liter, bei umgelegter Rückbank 1600 Liter. Die 3. Generation wurde in den Ausstattungslinien Kinetic (Standard-Variante mit Stoffsitzen, 16-Zoll-Leichtmetallrädern, 2-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad, Alu-Zierleisten), Momentum (gehobene Variante mit Ledersitzen, 17-Zoll-Rädern, Xenon-Scheinwerfern) und Summum (Luxus-Variante mit höherwertige Tachoeinheit, zusätzliche Zierelemente usw.) angeboten.
 
2015_10_preisliste_volvo_v70-linje-svart
2015_03_preisliste_volvo_v70-linje-svart
2014_12_preisliste_volvo_v70-black-edition
2012_11_preisliste_volvo_v70-edition-pro
2009-04_preisliste_volvo_v70-ocean-race
 
 
Powered by Phoca Download