Skoda Fabia (2014-)

Der Škoda Fabia III kam im November 2014 als Nachfolger des Škoda Fabia II, zunächst nur mit Schrägheck, auf den Markt. Die Kombivariante des Kleinwagens folgte im Januar 2015. Produziert wird der Wagen im Škoda-Werk Mladá Boleslav, aber auch in Russland und China für die dortigen Märkte. Die Premiere fand im Oktober 2014 auf dem Pariser Autosalon statt.

Im Juni 2017 wurden neue Motoren eingeführt: Der TSI-Dreizylindermotor mit einem Liter Hubraum und 70 kW (95 PS) oder 81 kW (110 PS) löste die bisherigen 1,2-TSI-Motoren ab.
 
Auf dem 88. Genfer Auto-Salon im März 2018 präsentierte Škoda eine vom Designer Jiří Hadaščok überarbeitete Version des Fabia. Diese wird bislang nicht mehr mit Dieselmotoren ausgeliefert, da die „PQ“-Plattform des Fabia keinen Platz für einen SCR-Katalysator vorsieht. Erstmals sind LED-Scheinwerfer, ein Fernlichtassistent und eine rückwärtige Verkehrsbeobachtung erhältlich. Jeder Fabia hat nun in der Mitte der Instrumententafel ein 6,5-Zoll-Display.
 
Zum Modelljahr 2019 wurde die Serienausstattung aufgewertet: innen USB-Anschluss und SD-Speicherkartenslot, außen LED-Tagfahrlicht sowie elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel.
 
2020-05_preisliste_skoda_fabia-drive-125
2020-05_preisliste_skoda_fabia-cool-plus
2020-05_preisliste_skoda_fabia-combi-scoutline
2020-02_preisliste_skoda_fabia-drive-125
2020-02_preisliste_skoda_fabia-cool-plus
2019-04_preisliste_skoda_fabia-soleil
2019-04_preisliste_skoda_fabia-combi-scoutline
2018-11_preisliste_skoda_fabia-clever
2018-02_preisliste_skoda_fabia-combi-scoutline
2018-02_preisliste_skoda_fabia-clever
2017-11_preisliste_skoda_fabia-cool-plus
2017-11_preisliste_skoda_fabia-combi-scoutline
2017-11_preisliste_skoda_fabia-clever
2017-08_preisliste_skoda_fabia-cool-plus
 
 
Powered by Phoca Download